Beschäftigung

Können Sie sich vorstellen überhaupt keine Aufgabe zu haben, kein Hobby, keine Anerkennung? Stellen Sie sich vor, Sie sprühen vor Tatendrang und werden dazu verdonnert die meiste Zeit ruhig auf einem Stuhl zu sitzen. Jeder wird sich irgendwann ziemlich nutzlos vorkommen, aber das schlimmste ist, die Energie ist ja immer noch da! Nur wohin mit ihr......?

 

Viele Hunde fristen leider so ein Leben ohne Aufgabe und Anerkennung. Einige haben das Glück, dass sie mit so ruhigem Temperament gesegnet sind, daß sie die Vorzüge tatsächlich im Nichtstun sehen. Oder anders gesagt sie haben sich ihrem Schicksal ergeben(!!) und fungieren als Leckerli-Vertilgende-Sofadekoration...

Das andere Extrem sind Hunde die ihre überschüssige Energie auf ihre Art und Weise anfangen abzubauen. Das kann von der lästigen Unart bis zur handfesten Verhaltensstörung gehen.

Egal wie viel Temperament und was für eine Rasse - jeder Hund sollte sinnvoll beschäftigt werden. Erstens ist es gut für seine Psyche und zweitens stärken gemeinsame Aktivitäten die Bindung zwischen Mensch und Hund. Sie vermuten jetzt richtig, wenn ich mit Beschäftigung nicht ein einfaches Ball-weg-werf-Spiel meine, sondern Sie als Mensch sich auch mehr mit einbringen in diese Aufgaben.