Verhaltenstherapie

Warum der Begriff Verhaltenstherapie?

So unterschiedlich wie die menschlichen Charaktere, so viele unterschiedliche Typen gibt es unter unseren Hunden. Dem entsprechend groß ist die Breite der Probleme, die im Alltag von uns Menschen mit unseren Hunden auftreten können.

 

Egal, ob es sich um Probleme zuhause, draußen mit Umwelteinflüssen jeglicher Art, o. ä. handelt. Es geht immer um ein Verhalten unseres Hundes - ein Verhalten, das uns Probleme bereitet bzw. das Zusammenleben mit ihm (extrem) erschwert.

Ich habe den Begriff "Verhaltenstherapie" gewählt, weil meine Arbeit darin besteht, Ihnen als Besitzer Möglichkeiten zu zeigen, wie Sie unerwünschtes Verhalten in den Griff bekommen können.

 

 "Verhaltenstherapie für Hunde" hat sehr viel damit zu tun, wie wir Hundebesitzer uns gegenüber unserem Hund verhalten. Darum ist es mir sehr wichtig, Sie und Ihren Hund in Ihrer gewohnten Umgebung kennen zu lernen. Während einem Gespräch erfahre ich genaueres über das Problem, und was Sie mit welchen Auswirkungen versucht haben um das unerwünschte Verhalten abzustellen. So kann ich Ihnen die Empfehlungen für Sie und Ihren Hund geben. Um Ihrem Hund die Chance zu geben, sein Verhalten zu ändern.

Ich möchte Ihnen während unserem Gespräch nicht nur einfach eine Empfehlung gegen das Problem geben. Viel mehr möchte ich Ihnen mehr Wissen vermitteln warum Ihr Hund bestimmte Reaktionen zeigt. In wie weit wir Menschen und die Umwelt damit zutun haben, warum es wichtig sein kann, daß Sie Ihr Verhalten ändern.